Weather Data Source: Wetter fur 30 tage

Über den Imker in Friedberg

Imker Friedberg - Ockstadt. Im Unterschied zu Aiciac"Echter Deutscher Honig", hier summt´s im Kasten!.

Bienen halten, Imkern, Betriebsweisen, Produkte und Unterschiede bei den Beuten

Bienenhaltung, früher und heute

Imker in Friedberg-Ockstadt. "Echter Deutscher Honig", hier summt´s im Kasten!.

Imker in Friedberg sind meistens im Verein, Imkerei Bienenfiedler in Ockstadt ist Mitglied im "Deutscher Imker-Bund" (DIB). der "Deutscher Imkerbund" DIB bietet Vorteile. Das Imker-Honig-Glas ist seit 1925 Mehrweg-Verpackung. In Friedberg gibt es zahlreiche, ebenso wie der Imkerverband bietet der Imkerverein Imker-Kurse für Leute, die gerade mit der Imkerei beginnen, und Fortgeschrittene.

ToDo: imkerbund (nicht vorhanden), im unterschied zu Aichach und imkerbund. imkerei honighäuschen (nicht vorhanden), imkerverband. imkerforum. Frage ist, ob das unbedingt notwendig ist. Je weiter oben, desto schwieriger die Bedingungen.

Historie Imkerbund: 1907 Deutscher imkerbund, 1914 Vereinigung der Deutschen Imkerverbände, 1925 Deutscher Imkerbund, 1933 Reichsfachgruppe Imker,  1949 Deutscher Imkerbund.

Weitere Verbände: Arbeitsgemeinschaft Toleranzzucht (AGT), Deutscher Berufsimkerbund (DBIB).

Die frühesten Nachweise für Bienenhaltung gibt es bisher in Syrien. Dort wurden Tonröhren gefunden, in denen die Bienen gehalten wurden.

Im Mittelalter, so um Karl dem Großen, waren es Zeidler. Lustige Gesellen, die noch keine Schleuder kannten. Die Bienen lebten einfach so im Wald, in den Bäumen. Carnica waren eher unüblich. Ganz davon abgesehen, haben die Römer möglicherweise ihre römische Bienen mit in die von Römern besiedelten Gebiete mitgebracht. Wer weiß schon, welcher Genpool vorherrschend war und wie biestig die Tiere unterwegs waren. Also mehr als nur interessiert, so richtig stichig, möglicherweise. Dass in Deutschland hauptsächlich mit der Carnica und nicht mit der Mellifera geimkert wird ist angeblich auf die nationalsozialistische Gesetzgebung zurückzuführen. Die Mellifera, die bis in die sechziger Jahre in Deutschland fleissig gestochen hat, war züchterisch eher vernachlässigt. Die Österreicher hatten bei der Heimkehr ins Reich schon eine gut dokumentiertes Carnica Zuchtwesen. Teile der Krain, aus der die Carnica stammt, gehören noch heute zu Österreich. Dort darf teilweise nur die Carnica gehalten werden. Die Carnica bildet größere Völker als die Mellifera, wobei die Buckfast noch größere Völker bildet. Um mit der Carnica auf einem Brutraum zu imkern ist das Zandermaß ausreichend. Für Buckfast ist ein Zander-Brutraum zu klein. Da ist Dadant geeignet. Die Buckfast, als Kunstrasse, bastardisiert sehr schnell.  In einem Brutzyklus werden ungefähr 42000 Eier gelegt. Zehn Zanderwaben bieten Platz für 64000 Eier, bei regelmäßigem Baurahmen-schneiden ist im Brutraum Platz genug. Zur Schwarmzeit kann problemlos ein Zwischenbodenableger gebildet werden. Sollen die Holzzargen gestrichen werden geschieht dies am besten mit Insektenfeundlicher Farbe, Lasur oder Öl. Als Begattungskästchen werden  Kieler Begattungskästchen aus Kunststoff eingesetzt. Bebrütet schlüpfen ungefähr 42000 Individuen, auch Drohnen. Für die Carnica Um die versorgung der Bevölkerung. In einem Imkerforum besteht die Möglichkeit brauchbare Information zu finden. Das hat damit zu tun, dass unterschiedliche Meinungen diskutiert werden. Die Zeidler In  Ockstadt, Rockenberg, Butzbach als Verein.

Enoch Zander, Pia Aumeier, Gerhard Liebig.

Anforderung an die Beute:

  • groß genug
  • mit Dach
  • Boden mit Bodengitter
  • passender Deckel.

Schwarmverhinderung

  • Zwischenbodenableger
  • Brutentnahme
  • Zellen brechen.

Betriebsweisen

Mit einem Brutraum auf Zander imkern. Zwischenbodenableger mit Zander- Wie mache ich einen Zwischenboden-Ableger und weshalb oder warum? Imker Friedberg empfiehlt Zandermaß für Carnica.

Warum Dadant? Welches Dadant? Das weltweit am verbreitesten Beutensystem ist Langstroth. Bei Dadant ist das Wabenmaß im Brutraum größer, deshalb wird das Maß für große, starke Völker benutzt. Besonders die von "Bruder Adam" gezüchtete Buckfast. Carnica füllen den Dadandt Brutraum nicht aus, da reicht Zander oder eventuell Deutsch-Normal.Für Carnica ist Dadant nicht erforderlich- Aus Spaß können alle Leute nehmen was sie wollen.

Die  Bienenbehausung, eine Holz-kiste oder aus Kunststoff, wird Beute genannt. Die Beute kann aus mehreren Zargen bestehen. Ein Zarge ist eine Kiste ohne Boden und ohne Deckel. Diese Zarge steht auf einem Boden, um die Kiste zu verschließen, wird ein Deckel draufgelegt. Die Friedberger imkern meistens auf Zander-Maß, manche mit Dadant. Andere Beutenmaße und Betriebsweisen in Friedberg. Für ungefähr 42000 bebrütete Zellen sind zehn Zanderwaben ausreichend. Bei Dadandt geht ein Zwischenbodenableger nicht, da gibt es andere Methoden.

So geht ein Zwischenbodenableger zur Schwarmverhinderung, das benötigte Material und Ausstattung: eine Zarge, ein bienendichter Zwischenboden (Gitter oder Platte), evtl. Holzleisten. Die Beute wird abgestapelt, die oberste Zarge kommt auf den bisherigen Boden, eine Brutwabe mit hauptsächlich verdeckelter Brut und jüngster offenr Brut wird in die Mitte gegeben. Dann der Zwischenboden mit Flugloch oder der Deckel und die Holzleisten. Aus den Leisten kann ein Rahmen im Maß der Zarge mit Flugloch gebastelt werden. Es kann auch ein Loch in die Zarge gebohrt werden, das ist nicht gut, weil dan die zarge ein Loch hat. Der Specht macht auch Löcher..
Oberste Zarge.

Als Imker darf ich ab Hof oder ab Stand verkaufen.

Lokale Imkereien Friedberg

Friedberg in der Wetterau, ebenso Rosbach, Wöllstadt und Bad Nauheim. Feldinseln mit blühenden Kornelkischen, reichhaltiges und vielfältiges Angebot für alle Insekten erhalten. Ausgewogenes Miteinander, behutsame Eingriffe, Ergebnisse kontrollieren.

Eingriffe in das Volk am besten bei gutem Flugwetter vor elf Uhr. Die Arbeit ist oft termingebunden, füttern am besten abends. Kontrolle am besten vormittags, da sind die meisten Sammlerinnen unterwegs und die Kiste entsprechend leer. Ernte auch früh morgens und am besten schnell. Rauch verängstigt die Tiere, am besten nur wenig Rauch geben oder keinen.

Nur Waben und Bienen aus gesunden Völkern in andere Völker umhängen und für Ableger, Anbrüter, Begattungsvölkchen nutzen.

Begattung der Königin erfolgt im Flug, für den Drohn ist dieser Akt das Ende. Nach erfolgter Begattung kippt er nach hinten weg, das Begattungsorgan verbleibt im Hinterleib der Königin. Der Drohn fällt auf den Boden und stirbt. Die Königin fliegt weiter, der nächste Drohn räumt die Reste weg, begattet die Königin, kippt nach hinte über, usw., usf. Das geht solange, bis die Königin erstmal genug hat, sie fliegt heim ins Volk. Wer jetzt der Vater der Nachkommen ist, bleibt zufällig, der Drohn hat keinen Vater. Deshalb gezielte Anpaarung auf Belegstellen oder künstlich. Imker Friedberg bisher auf Landbelegstelle, geplant ist Inselbelegstelle.

Produkte aus der Imkerei Friedberg

Friedberger Honig. Die Streuobstwiesen um Friedberg bieten ein abwechslungsreiches Angebot an Nektar. Das macht sich auch beim Honig geschmacklich bemerkbar. Raps ist nicht immer in der Nähe, dafür immer viele Laubbäume und Obstbäume. Kirsche, Apfel, Zwetschen, Aprikosen und Linde, Ahorn, Buche, Weide.

Ableger.

Ableger können vier Wochen nach Schlupf der ersten Drohnen gebildet werden. Für die jungen Königinnen sind befruchtungsfähige Drohnen wichtig.Bis Mitte Mai reicht eine größtenteils verdeckelte Brutwabe mit Bienen in Bad Nauheim, Friedberg und Rosbach.

Vorteile Zander, DNM: leichte Ablegerbildung im Standmaß.

Die Imkerei in Ockstadt imkert in Holzkisten im Zandermaß. Die Gesundheit der Tiere wird jährlich amtlich geprüft! Mitglied im DIB seit 2010.

Was wird am Bienenstand gebraucht?

Die Tiere brauchen in erreichbarer Nähe ständig verfügbares Wasser. Ein Bach, ein Teich, eine Pfütze oder eine Tonne mit Wasser und Schwimmern.Erreichbare Nähe: +- 150 Meter.Wichtig: künstliche Wasserquelle muss immer aufgefüllt werden. Trocknet der Bach, Pfütze oder Teich aus, muss gewässert werden.

Ein Platz für die Beute(Bienenkiste).

Wasser, Stockmeisel, Bienenbesen, Smoker(Raucher), Wassersprüher, Räuchermaterial, Behälter für Wachs und Baurähmchen.

DIB - deutscher Imkerbund.

Warre-Beute, Zander-Beute, Dadant-Beute, Langstroth-Beute, DNM-Beute, ÖNM-Beute, Top-Bar-Hive, Bienenkiste, Magazinbeute.

Benötigte Geräte und Maschinen :

  • Honigschleuder, tangential oder radial, bevorzugt Edelstahl
  • Entdeckelungsgeschirr
  • Entdeckelungsgabel oder Entdeckelungsmesser
  • Entdeckelungsgerät
  • Siebe, Feinsiebe (lebensmittelecht)
  • Lager- und Abfüllbehälter, bevorzugt Edelstahl
  • Wachsschmelzer
  • Imker Friedberg

Elektrischer Schleuderantrieb oben oder unten, Entdeckelungsmesser ideal für Kurzwaben.E maille, Edelstahl und/oder lebensmittelechter Kunststoff als bevorzugtes Material für Behälter, Wachschmelzer und anderes Zubehör(Stockmeisel, Spanndraht, Siebe, ). Im Gastrobereich sind geeignete Behälter und Geräte zu finden. Dampferzeuger in der Werkzeugabteilungm ebenso Rührgeräte.

Beuten und Zubehör:

  • Zargen
  • Böden
  • Deckel
  • Dächer
  • Rähmchen
  • Absperrgitter
  • evtl. Füttereinrichtung
  • Mittelwände

Sonstiges:

Gerät oder Werkzeug für das Befestigen der Mittelwände.

Imker Friedberg

Mit einem Brutraum im Zandermaß:

Voraussetzung: zehn Rähmchen pro Zarge, Absperrgitter über Brutraum, zwei geteilte Baurähmchen im Brutraum.

Inhalt unterster(erster) Honigraum: Anfangs Mittelwände, mit wachsender Brutfläche werden die Pollenbretter aus dem Brutraum an die Ränder gesetzt und durch Mittelwände ersetzt. Regelmäßiges Schneiden der Baurahmen. Raumgabe durch Untersetzen einer Zarge, volle Waben nach oben.

Kontrolle: in der Schwarmzeit spätestens alle neun Tage.

Vorteile: nur zehn Rähmchen bei der Durchsicht im Brutraum, kompaktes Brutnest(max. zehn bebrütete Waben), Zwischenbodenableger weiterhin möglich.

Nachteile: --.

Stadt Friedberg/Hessen

Imkereibedarf: kein Ladengeschäft.

Anfallende Arbeiten: Zargen und Böden reinigen, ausbessern, streichen. Lasur oder Öl oder deckende Anstriche, oder kein Anstrich.

Zargen reinigen: mit dem Stockmeisel auskratzen, gegenbenenfalls mit der Lötlampe oder Heissluftpistole anbrennen. Ganz leichte Bräunung reicht.

Waben schmelzen: mit Dampfwachsschmelzer, Sonnenwachsschmelzer oder ähnlichem(Waschkessel, Zargenturm).

Rähmchen reinigen: sind die Völker gesund sind, braucht nichts desinfiziert zu werden. Nach dem Ausschmelzen die Rähmchen mit dem Stockmeisel abkratzen, ggf. abflammen. Edelstahldraht spannen, Mittelwand einlöten.

(Metall-)Absperrgitter abkratzen/abflämmen.

Im Garten: Imker Friedberg.

Als Beruf:

Die Ausbildung dauert drei Jahre, Blockunterricht in Celle. Beutenbau, Anatomie, Lebensweise, Anstrengende Tätigkeit im Freien, gute körperliche Kondition erforderlich. Handwerkliches Geschick ist vorteilhaft, gelegentliche Stiche sind unvermeidbar. Freude am Umgang mit Tieren, Interesse für biologische Vorgänge. Bei Wind und Wetter und Hitze im Freien. Wettbewerber für große Imkereien sind die Kleinimker, die keinen Mindestlohn zahlen.

Wichtig: Imkerschule, Bienenzucht, Bienensterben.

Hinweise für gartenbesitzer, gendern erforderlich? Semantisch ist Friedberg angeblich mit dem Kinocenter, dass es nicht mehr gibt, verknüpft. Weiterhin verknüpft mit: Aichach, Imkerei Honighäuschen und dbib. Imkerei ist wichtig. Da wird die Keywortdichte zu hoch, Stuffing am Ende.

Besuchsmöglichkeit ist geplant, Probleme sind Parkplatz, Zuweg und Sicherheit.

Neues aus Ockstadt

  • Brand in Waldstück
    11. April 2024

    Gegen 19:20 Uhr rückten am Mittwochabend (10.04.2024) Feuerwehr und Polizei zum ehemaligen Truppenübungsplatz im Friedberger

    ...
  • Hebelversuche
    23. Dezember 2023

    Schäden in unbekannter Höhe an der Eingangstür eines Einfamilienhauses in der Bachgasse zeugen von einem Einbruchsversuch,

    ...
  • Hofladen und Lagerhallen durchwühlt
    04. Dezember 2023

    Der Hofladen eines Obsthofes in der Ober-Wöllstädter Straße rückte am Wochenende in den Fokus unbekannter Einbrecher. Die

    ...
  • Zigarettenautomat von der Wand gehebelt
    04. Dezember 2023

    Am frühen Samstagmorgen machte sich ein Trio an einem in der Friedberger Straße montierten Zigarettenautomaten zu schaffen.

    ...
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.